Geschichte wiederholt sich doch, aber man lernt nie aus ihr

Ein wunderschönes Zitat:

Die Vernichtung von Finanztiteln im Wert von hunderten Milliarden Dollar mündet in der Zerstörung der Existenzgrundlagen von hunderten Millionen Menschen.
Und erneut gilt: „Die Männer in den Konjunkturforschungsinstituten,die doch über genaue Notierungen auf dem Gebiet der wirtschaftlichen Erscheinungen verfügen, zeigten ihren Kopf nur dadurch, dass sie ihn schüttelten.“

Bertolt Brecht über die Weltwirtschaftskrise

Advertisements

~ von degeisle - Februar 19, 2008.

Eine Antwort to “Geschichte wiederholt sich doch, aber man lernt nie aus ihr”

  1. Lieber Vieldenker, wenn es denn wenigstens einen Kopf gäbe, der sich hier schüttelte… Dss einzige, was die Ephemeridenzeit allüberall sieht, sind recht schlanke und lang gewordene Finger, die Ausschau halten nach zu öffnenden oder zu weitenden Taschen der lieben deutschen Michelbürger, aus denen man sich zwecks Glattstellung der Verluste bedienen könnte. Jedenfalls sind IKB und West-LB und Berliner Landesbank große Löcher, in die wir allesamt unsere Vermögen hinein geben könnten, ohne das sich das bemerkbar machen würde.
    Zu befürchten ist jedoch, dass sich die Geschichte tatsächlich wiederholt. Denn die französische Revolution beispielsweise mit all ihren Gräueln im Nachgang ist entstanden aus der immensen Finanzkrise der Staates, die schließlich ein Finanzminister Necker auch mit allerlei Tricks nicht mehr in den Griff bekam.
    Schließlich sind Zeiten, in denen sich die Bürger nur noch ausgenommen vorkommen, immer gefährlich zu Extremismus neigende Zeiten.
    Brecht zum Gruße!
    Die Ephemeridenzeit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: