Wortbruch! Wahlbetrug!

Früher stand ich den Grünen sehr nahe. Gewählt habe ich sie vielleicht zwei mal bei Landtagswahlen, sonst war ich immer treuer Parteisoldat und stimmte natürlich für die SPD (ach, was waren das noch Zeiten). Das anarchische, undisziplinierte und rebellische Verhalten der Grünen hat mir immer imponiert. Das ist nun alles vorbei. Die Kinder der Bürgerlichen sind nun erwachsen geworden und haben die alten Ideen entsorgt.

Mußten Beck und Ypsilanti eine nie dagewesene Medienhetzkampagne über sich ergehen lassen, weil es um eine Mehrheitsbildungsoption gin, nachdem andere Möglichkeiten von allen anderen Parteien ausgeschlossen wurden, wird der Wortbruch und Wahlbetrug der Grünen in Hamburg mit keiner Silbe im Blätterwald erwähnt. Eher betrachtet man es in der bürgerlichen Journaille als „staatsbürgerlich verantwortlich“. Die Grünen haben gegen jede Beschlußlage in der Partei gegen die Abschaffung der Studiengebühren in Hamburg gestimmt, was von der SPD und der Linken in der Bürgerschaft beantragt wurde.

An dieser Stelle muß ich also das tun, was die Medien in Deutschland versäumen: Ich fordere die Grünenmitglieder in Hamburg auf, auf einem schnell einzuberufenen Sonderparteitag den Bruch der Schwarz-Grünen Koalition herbeizuführen. Die Entsorgung grüner, ja einstmals linker Ideale wird den Grünen sonst den Untergang bescheren.

Advertisements

~ von degeisle - April 4, 2008.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: