Schluss mit der Subventionierung des Finanzsektors! Beendet den Riesterwahn!

Nun steht das Blog schon einige Zeit still. Es wird Zeit für was Neues!

Ohne genau zu wissen, ob das technisch möglich ist, halte ich folgendes doch für eine gute Idee:

– Komplette Verstaatlichung aller Banken (das ist nichts neues);

– Komplette Verstaatlichung aller Versicherungen (das ist neu);

– Übertragung aller Riesterverträge in einen im Eigentum der Deutschen Rentenversicherung befindlichen „Kapitalfond“;

– Die komplette Riestergesetzgebung wird rückgängig gemacht, Dämpungsfaktoren in der gesetzlichen Rente werden aufgehoben.

Folgende Ziele sollen erreicht werden:

– Sollten die Banken verstaatlicht werden, hätte die Regierung direkten Zugriff auf die Geschäftspolitik der Banken. Vorstände können ausgetauscht und Aufsichtsräte umstrukturiert werden. Beschäftigungssicherung wäre genauso möglich, wie Einfluss auf die Kreditvergabe;

– Wenn man A sagt, soll man auch B sagen. Heisst: Nach den Banken sind die Versicherungen die nächsten systemrelevanten Player, die Schwierigkeiten bekommen werden. Auch in diesem Sektor wurde in den letzten Jahren massiv dereguliert, wurden neue undurchsichtige Produkte geschaffen etc. In staatlicher Hand sollte es hier zu raschen Umstrukturierungen kommen;

– Ist das Versicherungsgewerbe erstmal (vorübergehend) „volkseigen“, sollte man handeln. Ein Ziel ist es für die Arbeitnehmer, die sich durch Riester haben ködern lassen, vor Altersarmut zu bewahren. Die angesparten Vermögen sollten deshalb an die Rentenversicherung übertragen werden, die sie in einem Fond verwaltet. Die Verzinsung wäre hier vorzugsweise über Bundesschatzbriefe erfolgen… oder falls es so etwas in naher Zukunft geben sollte: EU-Schatzbriefe. Was bisher angespart wurde sollte über einen zu errechnenden Schlüssel auf die Anwartschaften in der gesetzlichen Rentenversicherung angerechnet werden. Die Erlöse aus dem Fond hingegen kommen hingegen den aktuellen Rentnern zugute;

– Durch Aufhebung der Dämpfungsfaktoren erreichen wir wieder die Erhöhung von Ruhestandsbezügen analog zur allgemeinen Lohnentwicklung. Das ist ziemlich schnell konsumwirksam. Überhaupt wäre es sinnvoll den Konsum und damit die Nachfrage zu stärken. Von außen ist erstmal nichts zu erwarten. Nachfrage führt zu Investitionen, Investitionen führen zu Nachfrage nach Kredit, womit Punkt 1 überhaupt erst Sinn machen würde (Ausweitung des Kreditangebots bringt nichts, wenn keine Nachfrage danach besteht). Warum die staatliche Förderung kapitalgedeckter Altersvorsorge auf die Müllhalde gehört, sollte inzwischen jedem aufgegangen sein.

Advertisements

~ von degeisle - Februar 5, 2009.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: